Overnight Oatmeal

Da bekanntlich jeder gute Tag mit einem guten Frühstück beginnt, stelle ich euch als erstes mal mein Frühstück vor. In ca. 90% aller Fälle beginnt mein Tag mit demselben Frühstück, nämlich mit einem Overnight Oatmeal. Es geht super einfach und ich habe ein total angenehmes Gefühl im Bauch, genau richtig nicht zu viel und nicht zu wenig für einen guten Start in den Tag. Auf die Idee bin ich übrigens gekommen, weil meine liebe Freundin Margriet aus Holland darauf schwört und mich damit verwöhnt hat als ich sie in Den Haag besucht habe.

Also wie mache ich mein Oatmeal? Gaaaanz einfach!!! Ich nehme ca. 50 Gramm extrazarte Haferflocken und gebe diese in eine Schüssel. Dann schneide ich zwei Datteln klein und gebe sie zu den Haferflocken, erstens weil ich das Oatmeal dann nicht süßen muss und zweitens weil ich mal gehört habe, dass man 2 Datteln am Tag essen soll, da diese so gesund seien. Datteln enthalten übrigens Vitamin A, C und B6 und sind zudem reich an Kalzium, Magnesium und Eisen. Wie dem auch sei, nachdem ich die Haferflocken mit den geschnittenen Datteln in eine Schüssel gegeben habe, benetze ich diese mit Wasser und lasse sie über Nacht quellen. Am nächsten Tag toppe ich sie je nach belieben meistens mit einer halben Banane, Kokosflocken und einem weiterem Obst das ich gerade zuhause habe :). Neuerdings gebe ich auch Hanfsamen für eine nussige Note auf das Frühstück da mir das meine liebe Freundin Simone empfohlen hat und auch einen Blogeintrag darüber verfasst hat. Neben meinem Oatmeal trinke ich jeden Morgen eine große Tasse Tee. Ich hoffe sehr der ein oder andere probiert es einmal aus, ich bin richtig süchtig danach weil man sich wirklich gut damit fühlt und es einem genug Kraft für den Tag gibt.